Scrum Schätzungen (1060)

Um was geht’s?

Eine auffällige Besonderheit in Scrum ist die relative Schätzung. Im Kern bedeutet das, das eben nicht absolut ein Betrag oder Aufwand ermittelt wird, sondern dass die “Größe” eines Elements (z.B. User Story) nur im relativen Vergleich zu anderen Elementen geschätzt werden.

Beispiel: Element B ist ungefähr doppelt so groß wie Element A, während Element C viermal so groß wie Element A ist.

Wir gehen an anderer Stelle detailliert auf die Technik (“Planning Poker”) ein, hier aber schon einmal ein paar Merkpunkte:

  • Die Erkenntnis:  Wenig Aufwand kann relativ viel Genauigkeit bringen
  • Relative Zahl = Story Point
    • Freier Zahlenraum
    • Fibonacci-Reihe (0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, …)
      Häufig verwendet in abgewandelter Form:  0, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 20, 100
  • Übliche Fehler 
    • Es wird ein Ur-Story-Point mit definierter Länge geschaffen – und wird so verdeckt zur absoluten Schätzung
    • Es werden erst Personentage erhoben, die dann relativ rückgerechnet werden
    • Das “Leben mit dem Fehler“ ist in der Kultur nicht verankert
    • Story Point wird zum Commitment

Copyright Gita GmbH. Alle Rechte vorbehalten.