Affinity Estimating (1056)

Um was geht’s?

Im Rahmen der Schätzmethoden sollte “Affinity Estimating” nicht fehlen…



Kurze Erinnerungshilfe
  • Basiert auf Ähnlichkeiten
  • Bietet sich an, bei größeren Mengen an zu schätzenden Dingen
  • Benötigt viel Platz
  • Ablauf
    • Schritt 1 – Erste Anordnung der Items
      • in eine Reihenfolge bringen nach relativer Größe im Vergleich zu den Nachbar-Items
      • schweigend, ohne Diskussion
      • Experten für Rückfragen zu Items – Quarantäne für nicht zu klärende Items
    • Schritt 2 – Diskussion im Team
      • Im Idealfall alle Items in Reihenfolge und Quarantäne aufgelöst
      • Teamkonsens
    • Schritt 3 – Größencluster bilden
      • “Eimer” (Buckets) bilden, zum Einsortieren der Items z.B. T-Shirt-Größen, Fibonacci-Reihe, …
      • Grobe Vorstellung der Aufwandsgrößenordnung der einzelnen Eimer
    • Schritte 4 – Items den Clustern zuordnen
      • Items in Eimer legen
      • Ergebnis: Überblick über Aufwand
  • Hinweise
    • Lieber etwas in Quarantäne lassen als falsch zuordnen
    • Abstand der Cluster visualisieren
    • Das Team, das die Arbeit macht, schätzt auch – nicht reinregieren lasen
    • Weitere Schätzrunden werden ggfs. nötig

Copyright Gita GmbHAlle Rechte vorbehalten.