Reflexion – Wie agil sind wir? (1026)

Vielleicht arbeiten Sie ja bereits in einer Umgebung, die agil ist oder es vorgibt zu sein.
Im Lichte der zuvor  genannten Prinzipien der agilen Herangehensweise beantworten Sie sich doch folgende Fragen:

  1. Verwenden wir hauptsächlich Tools oder auch die Methode?
  2. Wie agil sind wir, wenn wir sagen, wir sind agil?
  3. An welchen Punkten der agilen Essenz besteht bei uns im Hause noch Handlungsbedarf?

Selbstbewertung der zwölf Prinzipien

Gehen Sie die zwölf Prinzipien unten durch und legen Sie für jedes auf einer Skala von 1-5 fest, wie wichtig es für Ihr Unternehmen, Ihre Abteilung und/oder Ihr Team ist.
Gehen Sie dann die Liste ein zweites Mal durch und bewerten auf der gleichen Skala, wie stark Sie das Prinzip bereits leben.
Aus diesen Bewertungen können Sie dann folgendes ablesen:

  • Je weniger Prinzipien auf der höchsten Priorität (5) stehen, desto weniger wollen wir generell agil sein.
  • Je größer die Differenz zwischen Soll und Ist, desto länger der noch zurückzulegende Weg zu Agil.
Die zwölf agilen Prinzipien

gemäß http://agilemanifesto.org/iso/de/principles.html

  • Unsere höchste Priorität ist es, den Kunden durch frühe und kontinuierliche Auslieferung wertvoller Software zufrieden zu stellen.
  • Heiße Anforderungsänderungen sind selbst spät in der Entwicklung willkommen. Agile Prozesse nutzen Veränderungen zum Wettbewerbsvorteil des Kunden.
  • Wir liefern funktionierende Software regelmäßig innerhalb weniger Wochen oder Monate und bevorzugen dabei die kürzere Zeitspanne.
  • Fachexperten und Entwickler müssen während des Projekts täglich zusammenarbeiten.
  • Wir errichten Projekte rund um motivierte Individuen. Sie benötigen ein passendes Umfeld und Unterstützung, dann können wir darauf vertrauen, dass sie die Aufgabe auch erledigen.
  • Die effizienteste und effektivste Methode, Informationen an und innerhalb eines Entwicklungsteams zu übermitteln, ist im Gespräch von Angesicht zu Angesicht.
  • Funktionierende Software ist das wichtigste Fortschrittsmaß.
  • Agile Prozesse fördern nachhaltige Entwicklung. Die Auftraggeber, Entwickler und Benutzer sollten ein gleichmäßiges Tempo auf unbegrenzte Zeit halten können.
  • Ständiges Augenmerk auf technische Exzellenz und gutes Design fördert Agilität.
  • Einfachheit — die Kunst, die Menge nicht getaner Arbeit zu maximieren — ist essenziell.
  • Die besten Architekturen, Anforderungen und Entwürfe entstehen durch selbstorganisierte Teams.
  • In regelmäßigen Abständen reflektiert das Team, wie es effektiver werden kann und passt sein Verhalten entsprechend an.

Copyright Gita GmbHAlle Rechte vorbehalten.