Agile Projekte – IAV Rollen + IAV Organisation

Um was geht’s?



Kurze Erinnerungshilfe
  • Klassisch
    • Projektverantwortlicher
    • Teilprojektveranwortlicher
    • Arbeitspaketverantwortlicher
  • Agil
    • Product Owner
      • verantwortet ein Produkt
      • versammelt das Scrum Team, “steht im vor”
    • Proxy Product Owner
      • kann mehrere Produkte verantworten
      • ähnlich dem Projektverantwortlichen
    • Merksatz: Besonderheit Agil
      • Agiles Team arbeitet für die Zeit des Sprints ohne Einfluss von außen eigenverantwortlich an der Entwicklung des Minimal Marktfähigen Produkts (MVP)
  • Hybride Situationen
    • Klassischer Teil
      • verantwortet von einem Teilprojektverantwortlichen
      • hat wie gehabt APVs
    • Agiler Teil
      • verantwortet vom Product Owner
      • Scrum wie gehabt
    • Gesamtprojekt
      • verantwortet vom Projektverantwortlichen
    • Merksatz: Besonderheit Hybrid
      • Der Projektverantwortliche verantwortet ein Projekt, in dem Teilumfänge klassisch und Teilumfänge agil entwickelt werden.
      • Je nach Gewichtung bzw. Größe der Teilprojekte agiert der PV auch als Proxy Product Owner.
  • Chief Product Owner
    • vom Auftraggeber besetzt
    • vertritt die Kundenwünsche
    • Definiert und “brennt” für die Vision
    • entwickelt die Vision weiter
    • Arbeitet mit IAV Product (Proxy) Owner
    • Backlog Grooming mit IAV Product Owner
  • Product Owner
    • Teil des IAV-Teams
    • Fungiert als Experte, Organisator und Vermittler
    • Fokus liegt auf dem Produkt
    • Verantwortlich für die Anforderungen
    • … und Wirtschaftlichkeit
    • vermittelt Vision, Epics und User Stories an das Scrum Team
    • Priorisierung der Aufgabenstellung
  • Safety Owner
    • Unterstützt Scrum Team bei Einhaltung FuSi-relevanter Aspekte
    • Wirkt auf Detaillierung und Priorisierung des Product Backlog in Sachen FuSi
    • Qualitätsanforderungen
    • Sicherheitsanalysen und Sicherheitsnachweise
    • Teilnahme an Sprint Reviews und Sprint Retrospektive
  • Quality Owner
    • Unabhängige Qualitätssicherung
    • Q-Anforderungen in den Backlogs und in den LoD enthalten
    • Beteiligung Sprint Review zur Abnahme der Ergebnisse
    • Speziell bei Projekten mit A-SPICE-Anforderungen erforderlich
  • Agiles (Kern)Team
    • Scrum Master
      • Coach und Mentor des Teams
      • Moderiert Meetings wie Daily Standup und Retrospective
      • Anwendung agiler Prinzipien, Prozesse und Verhaltensweisen im Team
      • Treibt Eigenmotivation und Selbststeuerung an
      • Aufgaben des Scrum Masters
        • Organisation der Meetings
        • Ungestörte Teamzusammenarbeit
        • Beseitigung aller Hindernisse (Impediment Backlog)
        • Beobachtung und Bewertung des Fortschritt und Status
        • Optimierung der Leistung
        • Weiterentwickeln des agilen Teams, der Methoden und Prozesse
    • Das “Agile Team”
      • Besteht aus Entwicklern und Testern
      • Hoch in der Eigenverantwortung beim Abarbeiten der User Stories
      • Scrum Master unterstützt das Team
      • Arbeitet selbstorganisiert
      • Kein Multitasking während des Sprints
      • Besteht aus maximal 12 IAV-Mitarbeitern
  • Wissensgebiete des IAV PLZ Standard werden grob analog wie folgt aufgeteilt:
    • Product Owner
      • Integration (auf hoher Ebene, z.B. Kosten, Wirtschaftlichkeit)
      • Inhalt und Umfang
      • Kosten
      • Termin (Releases)
      • Kommunikation (Kunde, Chief Product Owner)
      • Risiko
      • Qualität
    • Scrum Master
      • Integration (Engineering)
      • Termin (Sprints)
      • Personal
      • Kommunikation (Team)
      • Beschaffung
  • Typische Artefakte
    • Product Owner
      • Vision, Epics, User Stories
      • Product Backlog
      • Releaseplanung
      • Sprint Goal
      • Projektstatus an Kunde und Management weitergeben
      • Risikoregister
      • Projekthandbuch (PMP)
      • Definition of Ready
      • Definition of Done
      • Kostenstatus Projekt und Produkt
      • Abnahmeprotokoll (Kunde)
    • Scrum Master
      • Team Backlog
      • Taskboard
      • Impediment Backlog
      • Burndown Charts
      • Velocity Charts
      • Teamliste
      • Beschaffungsplan
      • Übersicht Lessons Learned
      • Übersicht Infrastruktur und Zugriffsrechte
    • Achtung! Genau definiert wird das alles in der Startphase.
      • Gerade bei kleinen Projekten übernimmt der Product Owner viele Aufgaben eines PV
  • Zusammenarbeit – Was ist zu beachten?
    • Global verteiltes Team ja/nein
    • FuSi und/oder A-SPICE-Anforderungen ja/nein
    • Anforderungen an die Dokumentation
    • Allgemeine Kundenanforderungen
    • Erfahrungen der Teammitglieder
    • Vorgehen im Gesamtprojekt

Und in der Praxis?


Reflexionsfragen


Copyright Gita GmbHAlle Rechte vorbehalten.